CDU und SPD unterstützen mit 150.000 Euro eine Übergangslösung für den Erhalt von 100 Ein-Euro-Job-Plätzen

„CDU und SPD im Regionalverband werden eine Übergangslösung unterstützen, die es ermöglicht etwa 100 AGH-Arbeitsplätze zwischen zu finanzieren, bis das Jobcenter im Jahr 2016 in der Lage sein wird, 670 Plätze durchgängig zu finanzieren“, teilen Dr. Volker Christmann (CDU) und Volker Schmidt (SPD) mit. Hintergrund ist der deutlich zurückgegangene Eingliederungstitel des Bundes von 37,4 Mio. Euro im Jahr 2010 auf nur noch 18 Mio. Euro in 2015. Das Jobcenter muss für das zweite Halbjahr 2015 die Ein-Euro-Jobs von derzeit 920 auf 570 drastisch reduzieren. Hierdurch würden weitere 100 Plätze mehr als bisher bereits vorgesehen, entfallen. weiterlesen